Renate, Fritz und Patrick Kistenpfennig

Renate und Fritz Kistenpfennig sind nicht nur beide Unternehmer, Mehrfachgründer, sondern auch Eltern von fünf Kindern und insgesamt 15 Enkeln. 

Patrick Kistenpfennig

ist der zweite von 4 Söhnen und einer Tochter. Er hat selbst 4 Kinder und konnte daher in seinem privaten Umfeld, wie auch in seiner beruflichen Laufbahn erkennen, dass in jedem Menschen etwas steckt, was Ihn motiviert, begeistert und antreibt. Was beruflich eine spannende Aufgabe ist die eigenen Mitarbeiter und Kunden zu verstehen und zu begeistern, so ist es bei jugendlichen ungleich schwerer und auch zugleich einfacher. Diese Erfahrungen brachten Patrick Kistenpfennig dazu durch eine eigene Stiftung seine eigenen Ideen in Bahnen zu lenken. Auch Renate und Fritz waren schon Zeit Ihres Lebens aktiv dabei nicht nur für die eigenen Kindern Unternehmungen zu fördern. Da lag es nur auf der Hand gemeinsam die Stiftung ins Leben zu rufen.

Renate Kistenpfennig

ist nicht nur Mutter von fünf Kindern, sondern hatte auch 47 Jahre lang die Führung Ihrer eigenen Apotheke inne. Die traditionsreiche Stern-Apotheke gründete Sie bereits 1970 in der Boppstraße 32 in Mainz. Erst 2017 übergab Sie diese an die einzige Tochter Tina Beitz. Trotz der langen Öffnungszeiten und einem Ehemann, der selbst als Unternehmer aktiv war stemmte Sie die Großfamilie mit fünf Kindern und den dazugehörigen Haushalt. Heute gehört die Betreuung von Enkeln (derzeit bereits 15)  genau selbstverständlich dazu, wie weiter aktiv im Leben zu stehen, als wäre Rente nur für andere gedacht.

Fritz Kistenpfennig

ist nicht nur Mehrfachgründer  und  erfolgreicher Unternehmer, er ist neben seiner großen Familie auch Buchautor (Quaaak, wie mache ich mir den Frosch zum Nachbarn und Freund.) und Naturfreund. Er ist bereits Mitgründer der Theresianum Stiftung in Mainz.